Unsere Lieferanten

Hier finden Sie Hintergrundinformationen zu unseren Lieferanten:

Heute stellen wir Frank Späth aus Wagshurst vor. Seit 1992 ist sein Anspruch, Gemüse und frische Kräuter in Demeter-Qualität anzubauen. Damals hatte er den Hof seiner Eltern übernommen und als erste Amtshandlung gleich die Umstellung auf ökologischen Landbau angeschoben. Mittlerweile bewirtschaftet der Familienbetrieb 17 Hektar Fläche in einem engen Radius um den Hof und baut rund 140 verschiedene Kulturen an, von Kartoffeln über Lauch, Rote Bete und Wirsing bis hin zu Pastinaken, verschiedenste Salate oder auch Petersilie, Schnittlauch und Radieschen.

Liebe Freunde von Deckers Biohof,
wieder mal was dazugelernt. Und unsere Chefin Helga Decker hat sich mutig in die vorderste Front geworfen. Beim Besuch unseres Honiglieferanten Heiner Meier in Renchen-Ulm ging es hautnah an die fleißigen Erzeuger, die für uns den sensationell feinen Demeter-Honig produzieren.

Heute geht es bei uns um die Milch. Und da setzen wir bei unserer Frischmilch sehr gerne auf die Schrozberger Milchbauern, eine Genossenschaft, in der sich mehr als 100 zertifizierte Demeter-Höfe aus Baden-Württemberg und Bayern zusammengeschlossen haben.

Renchen-Ulm. Auf unserer Suche nach besonderen Erzeugern, deren Produkte wir bei Deckers Biohof regional vermarkten können, sind wir bereits vor Jahren auf Heiner Meier gestoßen.

Mösbach. Der Bio Obsthof Schindler in Mösbach geht in Sachen Selbstvermarktung neue Wege. Am vergangenen Montag wurde auf dem Demeterhof von Hilde und Gerd Schindler die hölzerne

Es ist Spargelzeit. Und damit hat auch bei Benno Oberle in Schwanau die Ernte wieder begonnen. Auf einer Fläche von 4,5 Hektar bauen Oberle, seine Ehefrau Nicola und Sohn Sebastian aber keinen gewöhnlichen Spargel an.